Italiano    English    Deutsch
Höhepunkte

Die Täler:  Valle dei Forni und  Val Cedec

5 km von Santa Caterina Valfurva entfernt, fängt der bezaubernde Wanderweg an, der zu den Füssen des Gletschers dei Forni führt. 


Die hochaufragenden Spitzen der Ortler-Cevedale-Gruppe und die oft vor ihren Bauen sichtbaren Murmeltiere sind die Hauptattraktion dieser interessanten Wanderung. Nach einer kurzen Pause in der Berghütte Branca führt der Weg weiter zur Berghütte Pizzini. Ein leicht zugänglicher Weg, der dem Wildbach Cedec, zwischen Alpenweiden und Moränengeröll entlangführt; mit etwas Aufmerksamkeit sichtet man sogar Gemsenherden auf oben liegenden Felsen. 


Bei Ankunft in der Berghütte Pizzini lassen sich die eindrucksvollen Gipfel der Königsspitze wie auch des Monte Cevedale  bewundern. 


Das Tal der Königsspitze (Val Zebrù) 

Unter den Tälern des Nationalparks Stilfserjoch bietet dieses Tal die  höchste Anzahl an Huftieren (Hirsche, Gämsen und Steinböcke). Fahren Sie mit dem Wagen bis zum Ort Madonna dei Monti, dann zu Fuß dem Schotterweg, der mehrmals den Wildbach Zebrù überquert, entlang. Sie erreichen erst die Berghütte Campo  und dann die Hütte "Baita del Pastore". 

Geübte Wanderer werden problemlos die Berghütte V Alpini erreichen können, wo sie von einem atemberaubenden Panorama überraschen werden. 


Das Gavia-Tal und der Weg zur Hütte "Battaglion Monte Ortler" 

Die von Santa Caterina Valfurva, Richtung Gavia-Pass nur 10 km entfernt liegende Berghütte Berni, ist der Ausgangspunkt für diese Wanderung. 


Nach der Brücke "Ponte degli Alpini", geht es zwischen Felsen und Moränen zum engen und tiefen Tal des Willdbaches Dosegù hoch. Gämse und Steinböcke, die in der Ferne Schneefelder überqueren, können gesichtet werden.


Am Ziel angelangt, lassen sich Überreste von Militärlagern des Ersten Weltkrieges bestaunen - effektiv eine einzigartige Szenerie! 


Die Ebene 'Pian delle marmotte'- der romantische Wanderweg 'La Romantica'

'La Romantica' ist einer der schönsten und leichtesten Wanderwege in der Umgebung von Santa Caterina Valfurva. Anfangs verläuft er im Schatten von Nadelbäumen und steigt dann hoch bis zu Weiden und Flächen blühender Rhododendrons. 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                   Während der Wanderung sieht man Eichhörnchen, Hirsche und andere wilde Tiere, die dort leben; Wanderer, die Glück haben, können auch einen Adler oder einen Bartgeier erblicken. 
Nach einer Reihe von Kehren, erreicht man die Spitze des Dosso Tresero und von dort aus lässt sich der Ausblick auf das untenliegende Tal und Santa Caterina voll genießen.

 

INFO: Consorzio Tourisport - 0342.935544 - info@santacaterina.it

Valtellina nel cuore delle alpi
Alta Rezia News notizie